Freitag, 30. März 2018

Der Wandel

Wie alles begann...

Rezension | Ich bin ja ein großer Fan der Rachel Morgan Reihe von Kim Harrison. So war ich fast schon etwas traurig, als die Geschichte der Hollows mit Band dreizehn ein Ende hatte. Mit ihrem aktuellen Buch "Der Wandel" gibt es nun jedoch wieder Neues rund um die Inderlander Welt der Hexen, Elfen, Vampire, Werwölfe, Dämonen und Pixies. 

Info zum Buch:

"Wir schreiben das Jahr 1966: Eine genmanipulierte Tomatensorte soll die Lösung für die Hungersnöte dieser Welt bringen. Niemand ahnt jedoch, dass diese Tomaten die Träger des T4-Angel-Virus sind, das die Menschen in rasender Geschwindigkeit dahinrafft. Immun sind einzig die magischen Völker: Hexen, Vampire, Werwölfe und Elfen – der Wandel hat begonnen! Den beiden Wissenschaftlern Trisk und Kal ist klar, dass nur die magischen Wesen die Menschheit vor dem Aussterben bewahren können. Doch warum sollten diese ausgerechnet dem Volk helfen, das sie über Jahrhunderte hinweg brutal verfolgte?"
*Quelle Random House


Rezension:

Als Frau in den 60er Jahren sollte die dunkelhaarige Elfe Trisk eigentlich als Mutter und Ehefrau sittsam zuhause bleiben. Doch damit ist die selbständige Trisk absolut nicht einverstanden und versucht ihren Karriereweg auch gegen diese Weltanschauung zu gehen. Indes löst die Genmanipulation einer Tomate ein schreckliches Fiasko aus, denn das freigesetzte Virus tötet die Menschen. Die magischen Wesen der Hollows, wie Elfen, Hexen, Werwölfe und Vampire sind allerdings immun dagegen. 


"Der Wandel" ist die Vorgeschichte der Rachel Morgan Reihe von Kim Harrison und hier erfährt man endlich, was es mit dem oft erwähnten Wandel auf sich hat. Die aus den ersten 13 Bänden bekannte Rachel ist zu diesem Zeitpunkt also noch gar nicht geboren und so können auch diejenige dieses Buch getrost lesen, welche die vorhergehenden Bände nicht kennen.

Die Hauptprotagonistin Trisk weist jedoch charakterlich leichte Ähnlichkeiten mit Rachel auf, denn auch sie ist eine willensstarke, intelligente und selbständige, aber auch recht sture Frau. Zusammen mit dem intriganten und versnobten Elfen-Schnösel Kal bildet Trisk ein wunderbares Gespann. Neben vielen neuen Charakteren, zeigt "Der Wandel" aber auch einige altbekannte Gesichter, wie zum Beispiel Algaliarept (Al).


Nach der genialen Rachel Morgan Reihe waren meine Erwartungen an dieses Buch dementsprechend hoch. Zudem hatte ich auch leichte Skepsis, ob ein weiterer Band, ohne die Hauptdarstellerin Rachel, mich ebenso fesseln könnte. Doch Kim Harrison hat mich mit "Der Wandel" in keinster Weise enttäuscht. Wunderbar gezeichnete Charaktere, ein toller Schreibstil, jede Menge Spannung und eine Prise Humor, das ist für mich bewährte Kim Harrison Unterhaltung. 
"Der Wandel" hat auf jeden Fall das Potential für (mindestens) eine Fortsetzung!




Titel: Der Wandel
Genre: Fantasy
Autor: Kim Harrison
Verlag: Heyne
Originaltitel: The Turn: The Hollows Begins with Death
Originalverlag: Gallery Books
Paperback, Broschur
592 Seiten
ISBN: 978-3-453-31874-8


 





Fazit

Kim Harrisons "Der Wandel" ist ein höchst willkommenes Prequel
rund um die Hollows und ein Muss für jeden Rachel Morgan Fan!














Das Buch wurde mir von der Verlagsgruppe Random House kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.
Diese Rezension spiegelt ausschließlich meine persönliche Meinung wieder.

1 Kommentar:

  1. Also die Autorin kenne ich noch nicht, was wahrscheinlich daran liegt, dass das Buch nicht unbedingt aus meinem bevorzugtem Genre stammt. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen