Donnerstag, 21. Dezember 2017

Im Test: Nippolino Knusperpralinen

Willst du mit mir knuspern gehen?

Die Nippolino Knusperpralinen für diesen Test wurden mir von Brandnooz kostenlos zur Verfügung gestellt | Die klassische Puffreis Leckerei Nippon aus dem Hause Hesta kennt mit Sicherheit fast jeder. Als tolle Ergänzung zum Nippon Sortiment gibt es das Ganze jetzt auch in Pralinenform, als Nippolino Knusperpralinen.


Vor einiger Zeit waren die Nippolino bereits einmal in der Brandnooz Box vertreten und damals schneller weggeknuspert als man gucken konnte. Nun konnten wir dank Brandnooz die kleinen Naschereien nochmals ausgiebig testen und uns die Adventszeit mit diesem wunderbaren Knuspertest versüßen. 


Verpackung

Jede der kleinen Knusperpralinen ist einzeln verpackt, was mit Sicherheit einige Vorteile bietet. Einerseits sind die Schokoteilchen damit praktisch zum Mitnehmen geeignet und man hat jedes mal beim Öffnen eine frische Praline zur Hand. Zudem kann man sich so besser beherrschen, die ganze Tüte auf einmal wegzuknuspern (Hüstel).

Andererseits bin ich kein großer Freund von solch großem Verpackungsmüll! Ich denke, das kann man bestimmt auch besser lösen, bei diversen Schokoprodukten anderer Firmen klappt dies ja auch. Vielleicht schafft es Hesta ebenfalls, etwas Verpackung zu sparen, denn dies ist auch schon der einzige Kritikpunkt, welchen ich an dem ganzen Produkt habe.


Geschmack

Geschmacklich sind die Nippolino ein Traum und hierin waren sich alle, die an diesem Test mitgeknuspert haben einig!
Knusprige Ceralien und feine Haselnuss Splitter, in Kombination mit köstlicher Haselnusscreme und zartschmelzender Milchschokolade - das macht süchtig vom ersten Bissen an! Das Ganze ist wunderbar crunchy und auch die Haselnüsse kommen gut zur Geltung, dabei sind die Knusperpralinen aber immer noch angenehm locker. Zudem waren wir positiv überrascht, dass die Nippolino zwar süß, aber nicht zu süß sind. 
Insgesamt ein geschmacklich absolut runder Knusperspaß!

Die Nippolino sind frei von Farb- und Konservierungsstoffen, sowie Geschmacksverstärkern und kommen ohne gentechnisch veränderte Zutaten aus. Ein Aroma befindet sich dennoch am Ende der Zutatenliste...



Die Nippolino eignen sich perfekt zum Kaffee, wenn Gäste kommen, als kleiner Snack zwischendurch oder einfach wenn der kleine Schoko-Hunger mal wieder zuschlägt!


Die Nippolino gibt es zwar schon etwas länger (seit Oktober 2015), aber ich muss gestehen, dass ich die Knusperpralinen vor diesem Test noch nie bewusst im Laden wahrgenommen habe. So gehören die kleinen Leckereien für mich zu den schokoladigen Entdeckungen des Jahres und werden mit Sicherheit nicht das letzte mal bei uns weggeknuspert.






Fazit

Auch wenn die Verpackung in meinen Augen noch zu wünschen übrig lässt,
vom Inhalt bin ich mehr als begeistert - traumhaft lecker!












Die Produkte wurden mir von Brandnooz kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.
Dieser Artikel spiegelt ausschließlich meine persönliche Meinung wieder.

Kommentare:

  1. Die sind lecke. Leider habe ich sie nicht bekommen.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  2. Die kleinen Knusperberge stelle ich mir voll lecker vor. :) Ansonsten bin ich leider auch kein Fan von dem vielen Müll, auch wenn es Vorteile hat. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  3. Auch wenn Weihnachten vorbei ist, kämen diese kleinen Schnuckelchen bei mir Naschkatze gut an. Ich meide gerade die Süßigkeitsregale - hmmm Weihnachten eben :)
    Aber wie ich mich kenne, kann ich das nicht lange durchhalten und schaue nach diesen Knusperbergen.

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen