Freitag, 20. Januar 2017

Gehwol Wärme-Balsam

Kalte Füße - warme Füße

Ich gehöre ja zu den Menschen, die immer schnell frieren. Gerade bei der momentan herrschenden klirrenden Kälte, 
machen mir meine kalten Füße besonders zu schaffen.
Der neue Wärme-Balsam von Gehwol soll den "Eisfüßen" nun ordentlich einheizen und zugleich auch geschmeidig pflegen.


"Extrakte aus Algen, Paprika und Ingwer sowie ätherische Öle aus Rosmarin und Lavendel, aber auch belebender Kampfer regen die Durchblutung an. In einer Basis aus hautfreundlichen Pflegestoffen wie Avocadoöl, Bienenwachs und Lanolin bewirken Aloe Vera, Harnstoff und Glycerin eine Verbesserung der Hautfeuchtigkeit.
Sie helfen der Haut, die natürliche Feuchtigkeit zu speichern und zu binden. Die im Winter oft trockene Haut wird spürbar glatt und geschmeidig. Bewährte Antiseptika verhindern Juckreiz, Fußgeruch und Fußpilz."

- Dermatologisch geprüft
- Für Diabetiker geeignet


Inhaltsstoffe:

Aqua (Water), Isopropyl Palmitate, Lanolin, Urea, Glycerin, Cetyl PEG/PPG-10/1 Dimethicone, Octyldodecanol, Persea Gratissima (Avocado) Oil, Cera Alba (Beeswax), Hydrogenated Castor Oil, Phenoxyethanol, Aloe Barbadensis Leaf Juice Powder, Palmaria Palmata Extrakt, Lavandula angustifolia (Lavender) Oil, Rosmarinus Officinalis (Rosemary) Leaf Oil, Zingiber officinale (Ginger Root) Extrakt, Capsicum frutescens Resin, Camphor, Farnesol, Sodium Chlorid, Decylene Glycol, Triethyl Citrate, Parfum (Fragrance), Citral, Limonene, Linalool


Der Wärme-Balsam befindet sich in einer versiegelten 75 ml Standtube mit Schraubverschluss. Er duftet angenehm frisch und zieht zudem relativ schnell ein, so dass ich rasch in meine Socken oder Schuhe schlüpfen kann.

Auch im Winter pflege ich meine Füße regelmäßig und das tägliche Eincremen gehört für mich zur Körperpflege einfach mit dazu. Wie von Gehwol nicht anders erwartet, bin ich mit der Pflegewirkung mehr als zufrieden. Meine Füße fühlen sich nach der Anwendung wunderbar weich und gut mit Feuchtigkeit versorgt an.

Eigentlich hatte ich ja nach dem Auftragen direkt ein wunderbares Wärmegefühl und wohlig warme Füße erwartet. Der Balsam hinterlässt jedoch nur ein dezent wahrnehmbares Wärme-Empfinden auf meiner Haut. Dies ist zwar wohltuend, hilft jedoch gegen richtige "Eisfüße" nicht wirklich.


Tipp:

Wenn man zuvor ein warmes Fußbad nimmt, beispielsweise mit dem tollen Gehwol Soft Feet Pflegebad) kann man die wärmende Wirkung des Balsams zusätzlich verstärken.



Weitere Informationen zu den Gehwol Produkten findet ihr auf fussvital.info



Der Gehwol Wärme-Balsam ist in Apotheken, Fußpflegepraxen und Kosmetikinstituten erhältlich.
75 ml - UVP 6,25 Euro




Fazit

Solo konnte mich der Gehwol Wärme-Balsam leider nicht ganz überzeugen.
In Verbindung mit einem warmen Fußbad finde ich ihn jedoch sehr angenehm
und eine tolle Ergänzung für die Fußpflege im Winter!









*Das Produkt wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. 
Dieser Bericht spiegelt ausschließlich meine persönliche Meinung wieder.

Kommentare:

  1. Hey, ich mag die Produkte von Gehwol sehr gern!
    Hab ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Diana,

    da ich chronisch friere, hat mir meine Schwägerin auch Gehwol geschenkt. Leider hat es nicht geholfen, was vielleicht an meinen Eisfüßen liegt. Daher bleibe ich bei meiner altbewährten Wärmflasche. Aber du musst ja auch erst ein warmes Fußbad machen. Und das hilft auch ohne Gehwol.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Schade, dass dich der Wärme-Balsam nicht ganz überzeugen konnte. Sonst hätte ich ihn mal meinem Mann empfohlen. Der bekommt nämlich immer so schnell kalte Füsse ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Das Wärmebalsam klingt sehr gut! Wünsche dir ein schönes Wochenende! Liebe Grüße Olga

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe mit der Marke keinerlei Erfahrungen, dafür umso mehr Erfahrungen mit Eisfüßen :)

    LG Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. Leider habe ich auch schon in einem anderen Review gelesen, dass die Fußcreme solo nicht überzeugen konnte, was echt schade ist. Dabei hätte ich sowas auch gebrauchen können. :D

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen