Dienstag, 22. Juli 2014

Philips VisaCare Teil 2

Meine Erfahrungen


Ich habe bereits HIER den Philips VisaCare vorgestellt
und da ich das Gerät nun schon einige Zeit nutze, 
möchte ich natürlich auch von meinen Erfahrungen berichten.


Das Design in den weiß-goldenen Farbtönen wirkt feminin, edel und sehr elegant.
Philips VisaCare liegt Dank seiner schlanken, ergonomischen Form sehr gut in der Hand
und ist mit einem Gewicht von rund 170g äußerst leicht.
Wenn das Gerät eingeschaltet ist, arbeitet es erstaunlich leise,
nur ein dezentes Brummen ist zu hören.
Die drahtlose Behandlung ermöglicht eine unkomplizierte Behandlung.







Auf der platzsparenden Ladestation kann der Philips VisaCare aufgeladen 
und aufbewahrt werden.
Wenn die Akkus vollständig geladen sind, funktioniert das Gerät ca. 3 Wochen im Akkubetrieb. Dies entspricht sechs Anwendungen von jeweils fünf Minuten.






Für einen sicheren Stand der Ladestation sorgen die an der Unterseite angebrachten Gummifüße.





Das Laden des VisaCare dauert ca. acht Stunden und kann somit bequem über Nacht erfolgen.
Während des Ladevorgangs blinkt eine kleine weiße LED.
Nach vollständigen Laden leuchtet diese Anzeige 30 Minuten lang dauerhaft
und erlischt danach, um Energie zu sparen.



Die Aufsätze halten magnetisch und lassen sich einfach abziehen und wieder aufsetzen.



Der raue weiße Ring an der Spitze des Aufsatzes sorgt, mithilfe kleiner Kristalle,
für den Peelingeffekt.


Ich habe den VisaCare zunächst am Unterarm getestet.
Nachdem aber nur eine geringe Rötung zu sehen war, die zudem auch erstaunlich schnell 
wieder verschwand, habe ich die Anwendung im Gesicht begonnen.
Benutzt habe ich anfänglich den Sensitive Aufsatz.


Direkt nach der Berührung mit der Haut lässt sich eine leichte Saugwirkung spüren.
Das Gefühl ist ungewöhnlich, jedoch in keiner Weise unangenehm.

Die Anwendung hat mich positiv überrascht.
Sie gestaltet sich leicht, schnell und absolut schmerzfrei!

Der Aufsatz wird in geraden Linien über die einzelnen Gesichtsbereiche
(Kinn, Wangen, Stirn, Nase) geführt.
Dabei muss immer vollständiger Hautkontakt zwischen dem Aufsatz und der Haut bestehen.
Die Haut ober- und unterhalb der Augen ist zu dünn und sollte deshalb bei der Behandlung ausgespart werden.

Ich habe die Haut mit einer Hand gestrafft bzw. gehalten und mit der anderen Hand 
den VisaCare über mein Gesicht bewegt.
Nach anfänglichen Schwierigkeiten (Nase und Stirn) hatte ich den Dreh doch ziemlich schnell raus.

Nach der Anwendung zeigen sich in meinem Gesicht sanfte Rötungen,
die auf eine verbesserte Durchblutung schließen lassen.
Diese sind jedoch relativ schnell (ca. 30 Minuten) abgeklungen.
Auch ein leichtes Kribbeln ist zu spüren.
Im Laufe weiterer Anwendungen sind die Rötungen ständig weniger geworden.
Ich habe den VisaCare jedoch stets abends angewandt, 
damit eventuelle Rötungen über Nacht abklingen können.


                                     Sensitive                                                                               Normal


Hauptsächlich habe ich den Sensitive Aufsatz in Gebrauch.
Die Saugkraft ist leicht und die Körnung des Peelingaufsatzes fein.
Dies empfinde ich für meine Haut einfach angenehmer.

Beim Aufsatz normal ist die Saugkraft deutlich stärker und auch die Körnung grober.
Hier habe ich bemerkt, dass ich einige schuppige, aufgeraute Stellen bekam
und wieder zum Sensitive Aufsatz gewechselt.





Ich benutze den Philips VisaCare regelmäßig 2 mal pro Woche und bin vom Effekt begeistert!
Nach der Behandlung fühlt sich die Haut wunderbar glatt und weich an.
Meine danach aufgetragene Feuchtigkeitscreme wird viel besser, schneller
und intensiver aufgenommen als früher (quasi regelrecht aufgesaugt).

Nach mehreren Anwendungen wirkt das Hautbild, meiner vorher großporigen Haut, 
leicht verfeinert und Hautunreinheiten sind weniger geworden.
Was mich jedoch am Meisten erstaunt hat ist, 
dass meine Haut wirklich etwas straffer (praller) und ebenmäßiger wirkt.



Nach dem Gebrauch wird der Anwendungsaufsatz unter fließend heißem Wasser, 
mit Hilfe von etwas Spülmittel und dem Bürstchen gereinigt.
Auch dies gelingt einwandfrei. Einzig das Bürstchen könnte etwas größer sein!




Der Preis für den Philips VisaCare beträgt 249,99 Euro.
Ein einzelner Aufsatz (Sensitive oder Normal) kostet jeweils 24,99 Euro.
Philips VisaCare ist seit Juni 2014 bei Douglas erhältlich.

Der Preis von knapp 250,- Euro mag zwar manchen im ersten Moment etwas hoch erscheinen,
wenn man jedoch bedenkt, was man für eine vergleichbare Behandlung im Kosmetiksalon zahlt,
ist der Philips VisaCare auf jeden Fall eine lohnende Investition.



An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei Markenjury und Philips bedanken,
die mir diesen Test ermöglicht haben!!!





Fazit

Philips VisaCare vereint Airlift und Peeling.
Die Haut wird gut durchblutet, Hautschüppchen sanft entfernt und
Pflegewirkstoffe besser aufgenommen.
Das Ergebnis ist eine wunderbar glatte, ebenmäßige und weiche Haut.
Nach mehreren Anwendungen wirkt das Hautbild verfeinert und leicht straffer.
Ich bin positiv überrascht und sehr begeistert von Philips VisaCare.
Eine effektive und einfache Anwendung, praktisch für zu Hause,
die zu einem tollen Hautgefühl führt!







Kommentare:

  1. Klingt schon gut, aber der Preis schreckt ein wenig ab. Wie lange hält denn der Akku???? LG Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Akku hält ca. 3 Wochen. Das sind etwas 6 Anwendungen a 5 Minuten.
      LG Diana

      Löschen
  2. Ja meine Postlerin macht echt Überstunden :D
    Oh ja echt ein cooler Gewinn =) Über sowas kann man sich nur freuen.

    Klingt nach einem interessanten Produkt =)
    8 Stunden Aufladezeit klingt zwar so recht viel, aber man kann das ja super über Nacht aufladen wie du es so schön sagst. Lg

    AntwortenLöschen
  3. Klingt wirklich alles toll aber der Preis ist wirklich stolz! Gebe Dir aber mit der Kosmetikerin recht... bei nicht mal 6 Anwendungen bin ich das Geld auch los!!! Ich denk mal darüber nach :o)

    AntwortenLöschen
  4. dein testbericht klingt sehr positiv, das freut mich!
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  5. Ich folge Dir jetzt regelmäßig per Google+ und GFC. Würde mich über eine Gegenvervolgung sehr freuen. Toller Blog. VG Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Wenn es funktioniert und das Ergebnis stimmt, ist es sicher jeden Cent Wert. Liest sich auf jeden Fall schon mal gut.

    LG Romy

    AntwortenLöschen