Mittwoch, 7. August 2013

Mittester Berichte Gehwol Soft Feet Peeling

Meine Blog Leser haben das neue Gehwol Soft Feet Peeling getestet.
Herzlichen Dank an alle meine Mittester!!!!

Hier seht ihr ihre Testberichte:

1.Melanie von Caliara

Dank Diana durfte ich mittesten und das sind nun meine Erfahrungen.
Als erstes mal die Infos vom Hersteller:

GEHWOL FUSSKRAFT Soft Feet Peeling
Das neue GEHWOL FUSSKRAFT Soft Feet Peeling glättet sanft, aber gründlich die Hautoberfläche mit zwei unterschiedlichen Peeling-Fraktionen. Zunächst entfernen Zuckerkristalle grobe, abgestorbene Hautschüppchen. Verantwortlich für die Feinglättung der Haut ist Bambus-Granulat. Es ist reich an natürlicher Kieselsäure, die in Form winziger, scharfkantiger Mikroperlen im gemahlenen Bambus enthalten ist. Sie verteilen sich großflächig auf der Haut und beseitigen dank ihrer kantigen Struktur auch kleinste Hautunebenheiten.

Extrapflege für die gepeelte Haut

Zum Vorschein kommt eine jugendlich glatte, neue Hautschicht. Sie ist noch sensibel und bedarf zu ihrem Schutz einer Extraportion Pflege. Deshalb enthält das Peeling zugleich verschiedene Pflegestoffe. Vor allem das milde Avocadoöl spendet der Haut wichtige hauteigene Lipide, welche die Hautbarriere stärken, vor Feuchtigkeitsverlust schützen und die Haut elastisch und widerstandsfähig machen. Honigextrakt und Vitamin E dienen der Feuchtigkeitsversorgung und darüber hinaus dem Schutz vor vorzeitiger Hautalterung.


Anwendung mit Wohlfühlmoment

Das Soft-Feet-Peeling lässt sich am einfachsten in der Dusche oder bei einem Fußbad anwenden. Dabei werden die Füße und Beine sanft mit der kristallinen Bambus- Jojoba-Kur einmassiert, wobei gerade das Jojoba die Haut intensiv stimuliert. Es handelt sich um ein Wachs, das im Peeling in Form kleiner Kügelchen enthalten ist.



Als erstes habe ich bei der Hitze ein schönes kaltes Fußbad auf dem Balkon gemacht.




Dann das Peeling aufgetragen




Das Auftragen war sehr angenehm. Der Geruch ist gut und die Konsitenz ist auch angenehm. Nicht zu feine und nicht zu grobe Peeling Körner. Nach dem Auftrag waren meine Füße schön weich und gepflegt.
Dann nochmals ins kalte Wasser und abspülen und fertig.
Ich muss sagen das Peeling gefällt mir echt gut, riecht angenehmt, hat eine tolle Konsistenz und eine gute Pflegewirkung. Leider ist der Preis mit etwas 10 Euro nicht gerade günstig und man bekommt es auch leider nicht so ganz einfach, da es nur über den Fußpflegespezialisten oder online zu beziehen ist.
Aber im großen und ganzen bin ich sehr zufrieden und könnte mir auch vorstellen das Peeling mal zu kaufen. Vielleicht gibt es es ja auch irgendwann so im Laden (dm, Rossmann oder Müller) zu kaufen und dann würd ich mir das mal überlegen.
Vielen Dank nochmals, dass ich mittesten durfte!

LG Melanie




2. Annett von Nettis Testlounge


Erst einmal recht vielen Dank, liebes Libellchen, 
dass ich das Produkt mit Dir zusammen testen darf.
Am Mittwoch erreichte mich die Sendung mit zwei Proben.






Was sagt der Hersteller?

Das GEHWOL® FUSSKRAFT Soft Feet Peeling enthält natürliches Bambus-Granulat, Jojoba-Wachs und Zuckerkristalle. Dadurch entfernt das Soft Feet Peeling sanft und gründlich abgestorbene Hautzellen, erneuert die Hautoberfläche und glättet sie. Das enthaltene Vitamin E schützt sie und verhindert vorzeitige Hautalterung. 
Die schonende Massage beim Auftragen fördert außerdem die Hautdurchblutung.

Anwendung:

Peeling auf feuchte Haut auftragen, einmassieren und abspülen



Preis:

125 ml für ca. 10,00 € in der Apotheke oder bei einem Fußspezialisten


Bemerkung:

Nach dem erstmaligen Öffnen ist das Peeling 6 Monate haltbar.








Mein Test:

Von der Konsistenz her ist das Peeling im Vergleich zu anderen Peelings anderer
Anbieter relativ fest und die Körner auch recht groß. Man kann das grüne Bambusgranulat ebenso deutlich erkennen wie die Zuckerkristalle. Der Geruch ist sehr angenehm und frisch. 

Mit Avocadoöl und Honigextrakt wird die Haut zusätzlich zur eigentlichen Behandlung auch ordentlich gepflegt und mit wertvollen Pflegestoffen versorgt. 
Die Anwendung an sich ist einfach und problemlos. Die Haut wird angefeuchtet und eine kleine Menge des Peelings aufgetragen und einmassiert. Ideal ist die Anwendung unter der Dusche oder auch beim Fußbad. Schon wenn man das Peeling einmassiert, merkt man, dass die Haut angenehm weich und geschmeidig wird. Nach dem anschließenden Abspülen des Produkts ist die Haut seidig glatt und die Hornhaut auf sanfte Art erheblich weniger geworden.

Mir gefällt das Peeling gut, insofern es auch eine angenehmere und hautschonende Art der Pflege ist als das Abhobeln der Hornhaut mit einer Fußhobel oder Feile. 


Alles in allem bin ich von dem Produkt positiv überrascht und kann das Produkt bedenkenlos weiterempfehlen.


Als Ergänzung zum Peeling gibt es übrigens auch die Soft Feet Creme von Gehwohl.


Liebe Grüße
Annett





3. Ulrike von Gefangen doch frei


Huhu Diana, herzlichen Dank für die beiden Gehwohl-Proben.

 Nun möchte ich dir meine Erfahrungen verraten;-)

 Das Peeling habe ich nun getestet und bin zufrieden damit.Beim öffnen der Packung, kam mir ein süßlicher Duft entgegen. Das Peeling riecht sehr toll nach Avocado mit einer milden Honignote. Die Konsistenz des Peelings ist sehr fest, wie eine Paste, es lässt sich aber sehr gut auf der Fusssohle verteilen und einmassieren. Da das Peeling sehr ergiebig ist, brauchte ich ca. nur eine haselnussgroße Menge für jeden Fuss.Durch die enthaltenden Zuckerkristalle lässt sich Hornhaut leicht entfernen.  Das Peeling lässt sich sehr einfach vom Fuss abwaschen und hinterlässt keinen Film auf der Haut. Trotz des enthaltenen Avocadoöl rutscht man nicht in der Dusche oder Badewanne aus. 

Nach der Anwendung des Peelings fühlen sich meine Füsse glatt und gepflegt an. Ob eine vorzeitige Hautalterung verhingert wird, kann ich jedoch nicht sagen. Ich denke dazu müsste man das Peeling über längere Zeit testen. Mein Fazit zum Peeling, ist auf jeden Fall positiv. Es hält soweit was es verspricht, riecht sehr gut, ist einfach in der Anwendung und sehr ergiebig.  Danke das ich mittesten durfte, liebe Grüße Ulrike





4. Jenny

Liebe Diana, vielen Dank, dass ich mal wieder bei einem Test teilnehmen durfte und hier nun mein Bericht. Ich habe das Gewohl Soft Peeling in Verbindung mit einem Fußbad getestet, allerdings nur warmes Wasser, ohne Zusätze. 
Beim Öffnen der Verpackung stieg mir zuerst der Geruch in die Nase, da er doch recht ausgeprägt ist. Mir persönlich gefiel er nicht ganz so gut, weil das Jojoba-Öl zu stark durch kommt und das ein Geruch ist, denn ich nicht so gerne mag. Meine Mutter war auch dabei und die empfand den Geruch als angenehm pflegend. Ist also reine Geschmacks- bzw. in diesem Fall Geruchssache!

Das Peeling hat eine sehr angenehme Konsistenz, nicht zu flüssig, aber auch nicht zu zäh, und lässt sich daher sehr schön auftragen. Ich hatte zuerst etwas Bedenken wegen der Zuckerkristalle, aber diese haben sich mühelos aufgelöst und man konnte das Peeling sehr gut verteilen. Ich brauchte die Füsse danach auch nur noch ein wenig ins Wasser halten und das Peeling hat sich fast von selbst wieder gelöst. 
Die Füsse waren danach angenehm weich und fühlten sich gepflegt an, allerdings hält dieses Gefühl meiner Meinung nach ein wenig zu kurz an, denn bereits nach wenigen Stunden waren sie schon wieder rau an und ich musste nachcremen.In einer Probe war so viel Peeling enthalten, dass meine Mutter und ich uns beide auch noch ein Handpeeling gegönnt haben, welches wir auch als sehr angenehm empfunden haben.

Ich bin bei diesem Produkt ein wenig hin und her gerissen, denn einerseits gefällt mir die Konsistenz und die Sofortwirkung sehr gut, aber andererseits stört mich der Geruch und die ausbleibende länger anhaltende Wirkung doch ein wenig.Also wer den Geruch mag, sollte es unbedingt mal ausprobieren. Für mich persönlich kommt es aber für den Preis wohl eher nicht in Frage, da es günstigere Peelings gibt, die mir vom Geruch und der Wirkung etwas besser gefallen.Aber trotzdem vielen Dank, dass ich mittesten durfte und die zweite Probe wird natürlich auch noch benutzt! :-) Liebe Grüße,Jenny














Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen