Montag, 6. Mai 2013

Bad Niedernauer Römerquelle

Wasser ist nicht gleich Wasser!

Die feinen Unterschiede:

Mineralwasser


Mineralwasser muss aus einer bestimmten Quelle stammen und direkt dort abgefüllt werden.
Jedes Mineralwasser, das in Deutschland verkauft wird, muss auf Hygiene und Inhaltsstoffe 
geprüft und zugelassen werden.
Außerdem muss die Mineralstoff-Zusammensetzung auf dem Etikett angegeben sein.


Tafelwasser


Geringer sind die Anforderungen bei Tafelwasser. Im Prinzip ist Tafelwasser
als Trinkwasser definiert, das in Flaschen abgefüllt ist.
Es kann also auch Leitungswasser sein, oder eine Mischung verschiedener Wasser,
denen zum Teil noch Salz und Mineralien zugeführt wird.


Heilwasser


Etwas vorsichtiger sollte man bei Heilwasser sein. 
Es gilt nicht als Lebensmittel, sondern als Arzneimittel!
Heilwasser durchläuft deshalb strenge Zulassungsverfahren und kann zum Beispiel
auf Nieren-, Galle- und Leberfunktion und auf die Verdauung wirken.
In der Praxis sind aber die meisten, in Deutschland verkauften, Heilwasser 
auch als Durstlöscher geeignet.

Da ich öfters mal unter Magenproblemen leide (durch Stress oder diverse
Speisen), habe ich mich besonders über den Bad Niedernauer Römerquelle 
Test von Konsumgöttinnen gefreut.
Vielen Dank dafür!
Im Testpaket waren 6 Flaschen a 0,75 Liter enthalten.



Das natürliche Heilwasser ist mineralreich, besonders reich an Calcium und 
wirkt dank seines hohen Gehaltes an Hydrogencarbonat (Salze der Kohlensäure)
und quelleigener Kohlensäure nachweislich wohltuend und anregend auf Magen und Darm.
Beschwerden wie Völlegefühl, Übelkeit, aufgeblähter Bauch und Sodbrennen werden gemildert.

Zusammensetzung
Natrium (mg/l)         12,40        Kohlendioxid (mg/l)        3080,00
Kalium (mg/l)             2,02        Fluorid (mg/l)                        0,61
Lithium (mg/l)            0,22        Chlorid (mg/l)                      20,30
Magnesium (mg/l)   57,10        Nitrat                                     2,40
Calcium (mg/l)       397,00        Sulfat (mg/l)                       462,00
                                                  Hydrogencarbonat (mg/l)  899,10

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte das Etikett oder fragen Ihren
Arzt oder Apotheker.
Hmmmmmm........ Bei einem Wasser ???
Aber tatsächlich, kann ich auf der Website von Bad Niedernauer Römerquelle nachlesen:

GegenanzeigenDie Bad Niedernauer Römerquelle ist ein hochwertiges, naturbelassenes Heilwasser. Und auch wenn keine Nebenwirkungen bekannt sind, gibt es bestimmte gesundheitliche Konstitutionen, bei denen die Bad Niedernauer Römerquelle nicht oder nur nach Rücksprache mit ihrem Arzt verwendet werden sollte: Nicht geeignet ist die Einnahme der Bad Niedernauer Römerquelle, wenn Sie aufgrund von schweren Herz- oder Nierenerkrankungen nur eine beschränkte Flüssigkeitsmenge vertragen. Auch bei akuten Magengeschwüren oder der Neigung zur Bildung von calciumhaltigen Harnsteinen sollten Sie das Heilwasser nicht trinken. 

Das Design der Flasche ist nach dem gesundheitlichen Aspekt gestaltet und
alle nötigen Angaben sind auf dem Etikett enthalten.
Es ist ansprechend und aussagekräftig.

Die handliche Größe der 0,75 Liter Flasche finde ich ausgesprochen gut.
Praktisch zum Mitnehmen.

Beim Öffnen der Flasche ist mir bereits das intensive Perlen der Kohlensäure aufgefallen,
obwohl auf dem Etikett vermerkt ist: "Mit wenig Kohlensäure".
Der Geschmack des Wassers ist sehr fein und spritzig. 
Ich habe keinen Nachgeschmack feststellen können.




Fazit:

Leider ist für meine Bedürfnisse zu viel Kohlensäure enthalten.
Auch konnte ich keinerlei Veränderung in meinem "Wohlbefinden" bemerken.
Im Gegenteil: Einer meiner Mittester klagte nach dem Konsum des Wassers
über heftiges "Bauchgrummeln" und Magenschmerzen.
Ich werde das Bad Niedernauer Römerquelle Heilwasser definitiv nicht
nachkaufen und empfehle es auch nur eingeschränkt.

Mein Testergebnis:







0,75 Liter kosten ca. 0,70 €


HIER gibt es weitere Testergebnisse von mir.


Habt ihr das Heilwasser schon getestet?
Wie sind eure Erfahrungen damit?





Kommentare:

  1. oh das ist aber schade...
    Ich finde das Design nicht so schön.
    Tja und Bauchgrummeln soll ja schließlich vermieden werden!!
    LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, leider weiß man das nie vorher.
      Mein Mittester wird sicherlich an keinem "Wasser-Test" mehr teilnehmen.
      LG

      Löschen
  2. oh, gute Besserung an den Mittester. Aber zu viel Kohlensäure bewirkt ähnliches bei mir.
    Deine Auflistung über die Wasserarten, fand ich sehr informativ!!!

    Das Wasser von Bad Niedernauer habe ich noch nicht getestet, werde es mir aber auch nicht holen wegen der Kohlensäure.

    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe Wasserarten gegoogelt und fand die Info so gut, dass ich dachte, das muss ich euch mitteilen.
      Dem Mittester geht es übrigens wieder besser!
      Liebe Grüße

      Löschen